Tipps

Willst du deine Cellulite loswerden? Diese Tipps können helfen

Mit Cellulite haben viele Frauen zu kämpfen

Die Anzeigen in Zeitschriften und im Fernsehen lassen gerne etwas anderes vermuten, aber die meisten Frauen leiden an Cellulite, Schwangerschaftsstreifen oder Hauterkrankungen wie Narben oder Akne. Tatsächlich haben schätzungsweise 85 Prozent der Frauen Cellulite, darunter selbst Supermodels, Spitzensportler und Promis. Und für viele Frauen ist es ein Grund zur Unsicherheit, weswegen sie nicht gerne im Bikini am Strand herumlaufen. Aber ein Glück kannst du etwas dagegen tun!

Natürlich sind Cellulite nichts, wofür man sich schämen müsste, aber wenn man etwas dagegen tun will, können diese Tipps helfen.

Cellulite

Also, was genau sind Cellulite überhaupt? Cellulite, auch Orangenhaut genannt, ist eine Unregelmäßigkeit der Haut, die sie dellenförmig aussehen lässt. Hauptsächlich sind Oberschenkel und Po betroffen, aber auch an anderen Stellen können Cellulite auftreten. Sie entstehen, wenn Fettzellen durch das Bindegewebe unter der Haut dringen. Viele Menschen verbinden Cellulite mit Fettleibigkeit, was jedoch nicht richtig ist, da beides nichts miteinander zu tun hat – egal ob dick oder dünn; jeder beschäftigt sich mehr oder weniger mit diesem Hautzustand.

Bevor wir dir von unseren Tipps erzählen, möchten wir betonen, dass sie nicht garantiert funktionieren. Allerdings richten sie auch keinen Schaden an, sodass es auf jeden Fall einen Versuch wert ist!

Kaffee

Man munkelt, dass Hauterkrankungen wie Cellulite, Schwangerschaftsstreifen, Ekzeme, Narben und Akne mit einem kaffeebasierten Körperpeeling gelindert werden können. Die australische Marke Frank Body bietet eine ganze Reihe von Hautpflegeprodukten auf Kaffeebasis an. Die Website erklärt: „Kaffe weckt dich innerlich als auch äußerlich auf.“ Die Idee dahinter ist, dass beim Auftragen von Kaffee die Durchblutung angeregt wird, wodurch Hautprobleme verschwinden. Zudem hat Kaffee den gleichen pH-Wert wie unsere Haut, sodass sie bei einer Anwendung nicht austrocknet oder fettet. Wenn du jedoch nicht viel Geld für ein Peeling ausgeben möchtest, das vielleicht nicht funktioniert, kannst du auch eine eigene Mischung aus Kaffee, Zucker und Olivenöl herstellen. Das wäre doch einen Versuch wert, oder?

Ernährung

Neben Kaffee gibt es auch ein paar nützliche Ernährungstipps. Die folgenden Lebensmittel sollen helfen, Cellulite zu reduzieren:

  • Joghurt, Milch und Käse
  • Rohes Gemüse
  • Bohnen
  • Reis
  • Fettarmes Fleisch wie Huhn, Fisch oder Rindfleisch
  • Frisches Obst

Durchblutung

Absence of cellulite. Part body of slim fit girl holding orange next to the bottom buttocks. Woman wearing white lacy lingerie. Diet aspects.

Ein letzter Tipp wäre, die Durchblutung anzuregen. Das kann man mit regelmäßigen Massagen und heißen und kalten Duschen erreichen. Sport hilft zudem, die Muskeln in den Problemzonen zu stärken. Dazu kann man bestimmte Übungen machen, die gegen Cellulite helfen sollen, darunter Kniebeugen und Ausfallschritte.

Close